vorn

vorn

* * *

vorn: vgl. vorne.  
vor|ne ['fɔrnə], vorn [fɔrn] <Adverb>:
1. (von einem bestimmten Punkt, einer bestimmten Stelle aus betrachtet) auf der nahe gelegenen, der zugewandten Seite, im nahe gelegenen Teil /Ggs. hinten/: der Schrank steht gleich vorn[e] an der Tür.
2. an erster oder an einer der ersten Stellen [einer Reihe]; vor den anderen; an der Spitze /Ggs. hinten/: bei den Wanderungen marschierte sie immer [ganz] vorn[e]; nach der ersten Runde des Rennens war der amerikanische Läufer noch vorn[e].

* * *

vọrn 〈Adv.〉 oV 〈umg.〉 vorne
1. an der Vorderseite, an der Spitze, obenan
2. führend, vor den anderen
● die Mütze liegt gleich \vorn (links, rechts) im Schrank; \vorn marschieren, sitzen, stehen; es reicht, langt nicht \vorn und nicht hinten 〈fig.; umg.〉 es fehlt überall, es reicht überhaupt nicht ● das Zimmer liegt nach \vorn hinaus mit den Fenstern zur Straßenseite; von \vorn von Anfang an; etwas (noch einmal) von \vorn anfangen; er bekam einen Schlag, Schuss von \vorn; von \vorn bis hinten 〈fig.; umg.〉 ganz gründlich [<mhd. vorn(e) „vorn, vorher“ <ahd. forna „vorn“; → vor]
————————
vorn2 〈Verschmelzungsform aus Präp. + Art.; umg.〉 vor den ● dann kriegte er einen \vorn Latz

* * *

1vọrn, vorne <Adv.> [mhd. vorn(e) = vorn, vorher, ahd. forna = vorn, zu 1vor]:
auf der zugewandten, vorderen Seite, Vorderseite, im vorderen Teil:
der Eingang ist v.;
der Wagen hat den Motor v.;
ganz v. in der obersten Schublade;
sie wartet v. [am Eingang];
bitte v. einsteigen;
das Kleid wird v. zugeknöpft;
v. am Haus ist ein Schild angebracht;
v. in der Schlange stehen;
wir saßen ganz v., ziemlich weit v.;
v. im Bild (im Vordergrund) sehen Sie …;
schau lieber nach v. (in Blickrichtung auf das vor dir Liegende);
der Wind, Schlag kam von v. (aus der Richtung, in die man blickt);
nach v. [an die Tafel] gehen, kommen;
[gleich] da v. (dort, nicht weit von hier) ist eine Bäckerei;
sie griffen von v. an;
etwas weiter v. (ein Stück weiter) gibt es noch eine Tankstelle;
das Inhaltsverzeichnis ist v. [im Buch];
das steht ein paar Seiten weiter v. [im Text];
Ü v. (an der Spitze) liegen;
der finnische Läufer schob sich, ging nach v. (an die Spitze);
den Ball nach v. (in Richtung auf das gegnerische Tor) spielen;
von v. (von Neuem: nach dem Krieg mussten wir wieder von v. anfangen; er wollte noch einmal ganz von v. anfangen (sein Leben neu aufbauen); jetzt geht das Theater schon wieder von v. los!);
von v. bis hinten (ugs.; ganz und gar; vollständig; ohne Ausnahme).
2vorn <Präp. + Art.> (ugs.):
vor den:
du kriegst gleich eine v. Latz!

* * *

1vọrn, vorne <Adv.> [mhd. vorn(e) = vorn, vorher, ahd. forna = vorn, zu ↑vor]: auf der zugewandten, vorderen Seite, Vorderseite, im vorderen Teil: der Eingang ist v.; der Wagen hat den Motor v.; ganz v. in der obersten Schublade; sie wartet v. [am Eingang]; das Auto steht v. [auf der Straße]; Eine musste sich mit dem Zeigestock vorne hinstellen und „Nis Randers“ aufsagen (Kempowski, Immer 85); Ich hätte mir doch ein Zimmer nach vorne raus (ugs.; auf der Straßenseite) geben lassen sollen (Andersch, Sansibar 19); das Kleid wird v. zugeknöpft; v. am Haus ist ein Schild angebracht; v. in der Schlange stehen; bitte v. einsteigen; wir saßen ganz v., ziemlich weit v.; v. im Bild (im Vordergrund) sehen Sie ...; schau lieber nach v. (in Blickrichtung auf das vor dir Liegende); nach v. [an die Tafel] gehen, kommen; der Wind, Schlag kam von v. (aus der Richtung, in die man blickt); sie griffen von v. an; [gleich] da v. (dort, nicht weit von hier) ist eine Telefonzelle; etwas weiter v. (ein Stück weiter) gibt es noch eine Tankstelle; das Inhaltsverzeichnis ist v. [im Buch]; das steht ein paar Seiten weiter v. [im Text]; Ü v. (an der Spitze) liegen; der finnische Läufer schob sich, ging nach v. (an die Spitze); den Ball nach v. (in Richtung auf das gegnerische Tor) spielen; Er war einer dieser prachtvollen Frontoffiziere, die in jeder brenzligen Situation vorne (im Kampfgebiet) sind (Remarque, Westen 196); und er schwärzte nie jemanden bei den Herren vorne (den Vorgesetzten) an (Fallada, Jeder 36); Die Menschen träumten nach vorn (hatten Zukunftsträume; natur 5, 1991, 96); *von v. (von neuem): nach dem Krieg mussten wir wieder von v. anfangen; er wollte noch einmal ganz von v. anfangen (sein Leben neu aufbauen); jetzt geht das Theater schon wieder von v. los!; von v. bis hinten (ugs.; ganz u. gar; vollständig; ohne Ausnahme).
————————
2vorn <Präp. + Art.> (ugs.): vor den: du kriegst gleich eine v. Latz!

Universal-Lexikon. 2012.

См. также в других словарях:

  • vorn — vorn …   Deutsch Wörterbuch

  • Vorn — Vorn, ein Nebenwort des Ortes, an dem ersten oder vordersten Ort, an dem vordersten Theile eines Dinges, ingleichen im Accusativ an den vordersten Ort oder Theil; im Gegensatze des hinten. Vorn ist das Haus neu; hinten alt, am Vordertheile. Ich… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • vorn — vorn, auch: vorne: Das Adverb mhd. vorn‹e› »vorn, vorher«, ahd. forna »vorn« ist eine nur dt. Bildung zu dem unter ↑ vor behandelten Wort, das es als Raumadverb ersetzt hat …   Das Herkunftswörterbuch

  • vorn — Adv. (Grundstufe) auf der Vorderseite, Gegenteil zu hinten Beispiel: Der junge Mann saß vorn im Auto. Kollokation: einen Schritt nach vorn machen …   Extremes Deutsch

  • vorn — Adv std. (9. Jh.), mhd. vorn(e) u.ä., ahd. forn(a) Stammwort. Adverbialbildung zu dem unter vor dargestellten Komplex. deutsch s. vor …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Vorn — 1. Gut vornen, arges hindennach. – Petri, II, 368. 2. Väere nett, henge Dreck. (Gladbach.) – Firmenich, III, 516. 3. Van vören schînt t, van achtern quin t. – Hauskalender, III. 4. Van vorn n Îsel un von achter n Osse. – Lyra, 24. 5. Voad n hui,… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • vorn — vọrn Adv; 1 nach / von vorn in die / aus der Richtung, in die jemand blickt ↔ nach / von hinten <nach vorn sehen, gehen>: Der Wind kam von vorn 2 auf der vorderen Seite ↔ hinten: Der Rock ist vorn länger als hinten 3 im vorderen Teil oder… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • vorn — a) auf der vorderen Seite, auf der Vorderseite, im vorderen Teil, im Vordergrund; (ugs.): vorne. b) an der Spitze, voraus, vor den anderen, vorneweg; (ugs.): vorne, vornedran. * * * vorn:1.〈anvordersterStellebzw.invordersterReihe〉ganzvorn·zuvorder… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • vorn — »Wo wir sind, ist vorn; wenn wir hinten sind, ist hinten vorn.« …   Berlinerische Deutsch Wörterbuch

  • vorn — 1vọrn, umgangssprachlich vọr|ne ; noch einmal von vorn, umgangssprachlich vorne beginnen; vorn, umgangssprachlich vorne sitzen, stehen, liegen   2vorn (umgangssprachlich für vor den) …   Die deutsche Rechtschreibung


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»